MENU

Kolumbien: Unglück in Kohlemine fordert neun Menschenleben

9. März 2012 • Panorama

Ein Bergwerk-Unglück in Kolumbien hat neun Arbeitern das Leben gekostet. Nur ein Mann überlebte.Bei einer Bohrung trafen die Bergleute auf einen verlassenen Schacht voller Wasser. Innerhalb von Sekunden fluteten die Wassermassen den Schacht der Arbeiter. Rettungskräfte fanden die Leichen in der überschwemmten Kohlemine, teilte der Rundfunksender RCN mit. Der einzig Überlebende des Vorfalls rettete sich, indem er die zehn Meter bis zum nächsten Ausgang rasch schwamm.

Im vergangenen Jahr sind in Kolumbien 45 Bergleute bei verschiedenen Unfällen ums Leben gekommen.

Kommentare sind geschlossen-

« »