MENU

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen mit „guter Nachricht“: Renten werden steigen

12. März 2012 • Panorama

Nachdem die Renten in Deutschland bereits im vergangenen Jahr um einheitlich 0,99 Prozent gestiegen sind, sollen sie ab dem 1. Juli erneut angehoben werden – allerdings unterschiedlich stark in Ost und West.

Die Alterbezüge steigen demnach im Osten um 2,26 Prozent und im Westen um 2,18 Prozent. Das teilte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen am Montag in Hannover mit. Sie sprach von einer „guten Nachricht“.

Beteiligung der Rentner an positiver Wirtschaftsentwicklung

Die Rentenerhöhung soll die Lohnzuwächse und gute Wirtschaftsentwicklung des vergangenen Jahres auch an Rentner weitergeben. Der Anstieg der Bezüge fällt jedoch geringer aus als noch am Wochenende erwartet.

Die stärkere Erhöhung im Osten Deutschlands soll den Renten-Rückstand zum Westen minimal verringern. Das Bundeskabinett wird sich am Mittwoch mit der Rentenerhöhung zur Jahresmitte befassen.

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.