MENU

„Abbey Road“ von The Beatles: Bestverkauftes Vinyl-Album in den USA

10. Januar 2020 • Kultur, Kultur & Medienwelt, Lifestyle

Das 1969 erschienene Album der Vier aus Liverpool ist die meistverkaufte LP der letzten zehn Jahre in Nordamerika. Damit führt die Scheibe eine Top Ten an, die sich mehrheitlich aus Alben des 20. Jahrhunderts zusammensetzt.

Bob Marley, Jacko, Pink Floyd: Biggest selling Evergreens

Sind es die alternden Fans oder Vinyl-Freunde der jüngsten Generation, die Rock und Pop aus dem 20 Jahrhundert für sich neu entdecken? Die von Nielsen Music kompilierte Top Ten der meistverkauften LPs der letzten zehn Jahre in den USA zeigt, dass Rock– und Pop-Klassiker aus dieser Zeit nach wie vor bei Hi-Fi- und Musikfans ganz vorn liegen.

Neben der „Abbey Road“-LP der Fab Four, die auch 2019 aufgrund ihres 50-jährigen Erscheinungsjubiläums die Top Ten wieder anführte, sind es Künstler wie Pink Floyd, die mit ihrem Klassiker „Dark Side Of The Moon“ auf Platz zwei landeten. Den dritten Platz nimmt der Soundtrack zum Film „Guardians Of The Galaxy“ von 2014 ein, allerdings: Auf ihm sind Songs aus den Jahren 1968 bis 1979 vertreten.

Bob Marley belegt mit seinen Wailers und der Platte „Legend“ Platz vier, Michel Jacksons „Thriller“ Platz sechs, trotz posthumer Kindesmisshandlungsvorwürfe. Platz sieben belegen ebenfalls die vier Pilzköpfe aus Liverpool, mit „Sgt. Pepper’s Lonley Hearts Club Band“. Der achte Rang wird von einem der bestverkauften Platten der Siebzigerjahre belegt: „Rumours“, von Fleetwood Mac.

Platz neun besetzt mit „Kind Of Blue“ von Miles Davis ein Klassiker der Jazzgeschichte. Von allen Tonträgern, die in den letzten zehn Jahren erschienen sind, haben es nur zwei in die Top Ten der letzten zehn Jahre geschafft: Amy Winehouse mit ihrem 2006er-Album „Back To Black“ (Platz fünf) sowie Lana Del Rey mit ihrem Debütalbum „Born To Die“ (20011, Platz zehn).

Analoge Tonträger holen auf

Nicht nur die Erscheinungsjahre der meistverkauften LPs ist bemerkenswert, sondern auch die Entwicklung, die Vinyl als Tonträger genommen hat. Das einst totgesagte Audio-Medium hat nach einem 2019 erschienen Report der Recording Industry Association of America (RIAA) im ersten Halbjahr 2019 8,6 Millionen Vinyl-LPs im Wert von über 224 Millionen Dollar verkauft. Die Zahl kommt erstaunlich nah an die der im selben Zeitraum verkauften CDs heran – fast 248 Millionen. Sollte dieser Trend anhalten, könnten LPs die CD beim Abverkauf und Umsatz in den USA zukünftig sogar noch überholen.

 

Bildnachweis: Pixabay, 1148927, Free-Photos

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.