MENU

EU plant Zentrum für Bekämpfung von Cyberkriminalität

28. März 2012 • Wissenschaft & Technik

Künftig soll der Kampf gegen Internet-Kriminalität und Hacker-Angriffe innerhalb der EU nicht an Staatsgrenzen haltmachen. Ein gemeinschaftliches europäisches Zentrum soll Internet-Kriminellen den Kampf ansagen.

Erste Vorschläge zum Aufbau eines EU-Zentrums für die Bekämpfung von Internet-Kriminalität will EU-Innenkommissarin Cecilia Malström in Brüssel vorstellen.

EU ist attraktives Ziel für Kriminelle

Der hohe Anteil an Menschen in der EU, die online Einkäufe tätigen und im Internet bezahlen, mache die EU zu einem attraktives Ziel für Internet-Kriminelle, warnte die EU-Kommission.

Bislang erfolge die Strafverfolgung zwar bereits über die europäische Polizeibehörde Europol. Künftig müssen aber auch Bürger, Unternehmen, Behörden und wichtige Infrastruktur besser gegen Angriffe geschützt werden.

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.