MENU

Verdächtiger nach Mord an Schülerin festgenommen

28. März 2012 • Panorama

Am Dienstagabend kam es im Fall der ermordeten Schülerin im ostfriesischen Emden zu der Festnahme eines Verdächtigen. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, wurde der Mann in der Kleinstadt festgenommen. „Wir werden das in Ruhe abarbeiten. Mehr kann ich dazu heute nicht sagen.“ Bislang unbeantwortet blieb die Frage, ob dringender Tatverdacht gegen den Verdächtigen besteht und inwieweit er sich zu der Tat geäußert hat.

Polizei stellt Videos der Überwachungskameras ins Internet

Am Samstagnachmittag war die elfjährige Schülerin gemeinsam mit einem gleichaltrigen Freund zum Entenfüttern aufgebrochen. Ihre Leiche wurde am Abend in einem nahegelegenen Parkhaus gefunden. Aktuellen Angaben zufolge geht die Polizei von einem Sexualmotiv aus. Nähere Angaben zu den Todesumständen wurden bislang jedoch nicht gemacht.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, setzte die Polizei eine Belohnung von 10.000 Euro aus. Außerdem wurden zwei Sequenzen der Videoüberwachung des Parkhauses ins Internet gestellt. Bislang gingen etwa 75 Hinweise bei der Polizei ein.

Ausschnitte zeigen dunkelgekleideten Mann zur Tatzeit

In der ersten Szene ist ein dunkelgekleideter Mann zu sehen, der zur Tatzeit durch das Parkhaus geht. Der zweite Ausschnitt zeigt einen Mann von vorne, ohne das sein Gesicht erkennbar ist. Ob es sich bei dem Festgenommen um die zu sehende Person handelt, ist nach Polizeiangaben noch offen. 

Auch frühere Straftaten im Gebiet des Parkhauses werden im Zusammenhang mit dem Mord überprüft. Dazu zählt unter anderem ein Überfall auf eine Joggerin im Vorjahr, teilte eine Polizeisprecherin mit.

Emden in kollektiver Trauer

Am Montagabend versammelten sich in der ostfriesischen Kleinstadt rund 1.500 Menschen vor dem Bahnhof und gedachten dem getöteten Mädchen in einer spontanen Schweigeminute. Im Anschluss legten sie vor dem Parkhaus Blumen nieder und zündeten Kerzen an.

Die Video-Sequenzen der Überwachungskameras finden Sie hier.  Zeugen und Hinweisgeber melden sich bei der Polizei in Leer unter 0491/976-90-414 oder 411.

Kommentare sind geschlossen-

« »