MENU

SPD macht Vorschlag für Ehrensold-Reform

7. März 2012 • Politik

Die Diskussion rund um den Ehrensold des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff hat auch dafür gesorgt, dass die Oppostion und Koalition vermehrt über eine Änderung der Regelung nachdenken. Nun macht die SPD erste Vorschläge.Bereits der Begriff des Ehrensolds sei nicht mehr zeitgemäßg, äußerte sich der SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann in Berlin. Die Pensionsregelung von Regierungsmitgliedern sieht eine Pension von 71,5 Prozent des letzten Gehalts vor. Daher wären etwa 70 Prozent eine Richtlinie bei einer neuen Festlegung für das Amt des Bundespräsidenten.

Kommentare sind geschlossen-

« »