MENU

Kühnen kritisiert Djokovic: «Bemühungen mit Füßen getreten»

24. Juni 2020 • Tennis

Belgrad – Der frühere Davis-Cup-Kapitän Patrik Kühnen hat den Tennis-Weltranglistenersten Novak Djokovic nach dem Fiasko bei der inzwischen abgebrochenen Adria Tour harsch kritisiert.

Bei dem Turnier seien «alle Bemühungen im Kampf gegen Corona mit Füßen getreten» worden, sagte Kühnen bei Sport1 und fügte hinzu: «Solche Bilder, wie wir sie dort gesehen haben, sind absolut verstörend und passen überhaupt nicht in diese Zeit.»

Bei der von Djokovic mitorganisierten Turnier-Serie waren mehrere Tennisspieler, darunter auch der Serbe selbst, positiv auf das Coronavirus getestet worden. Zuvor waren auf den Stationen in Belgrad und Zadar keine Hygieneregeln eingehalten worden. Die noch geplanten Veranstaltungen in Banja Luka und Sarajevo wurden inzwischen gestrichen.

«Das Konzept mit Maskenpflicht und Abstandsregeln wurde über Wochen erstellt. Diese Bilder von der Adria Tour konterkarieren die komplette Tennis-Szene», monierte Kühnen. Dafür machte der frühere Tennis-Profi auch Djokovic verantwortlich: «Wenn man so ein Event auf die Beine stellt, muss man um die Situation wissen. Da ist Djokovic seiner Verantwortung überhaupt nicht gerecht geworden.» Der Superstar habe dem Tennis einen Bärendienst erwiesen.

© dpa-infocom, dpa:200623-99-539629/2

Fotocredits: Daniel Reinhardt
(dpa)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »