MENU

Kinostarts am 5. Dezember 2013

5. Dezember 2013 • Kultur & Medienwelt

Die interessantesten Filme, die in dieser Woche in den Kinos anlaufen: Neuverfilmungen, Komödien und Dramen.

45 Minutes to Ramallah (Zorro/FilmAgentinnen) Ein junger Palästinenser reist aus Deutschland in seine Heimat zu einer Hochzeit. Dort bricht ein alter Streit mit seinem Vater auf – mit fatalen Folgen.

Carrie (Sony Pictures) Neuverfilmung des Horrorklassikers von Brian De Palma: Ein junges Mädchen mit telekinetischen Kräften wird von ihren Mitschülern so lange drangsaliert bis sie zurückschlägt.

Ganz weit hinten (Twentieth Century Fox) Die Sommerferien am Meer drohen für einen 14-Jährigen zu einer langweiligen Tortur zu werden – doch dann findet er einen Job im örtlichen Aquapark. Eine Besprechung des Films gibt es hier.

Houston (farbfilm/24 Bilder) Ein Headhunter mit Alkoholproblemen soll in Houston einen hochkarätigen Automanager abwerben. Mit Ulrich Tukur.

Inside Llewyn Davis (STUDIOCANAL) Der neue Film der Coen-Brüder: Eine Persiflage auf die New Yorker Folkszene in den 60ern.

Lieferheld (Constantin) Vince Vaughn spielt einen Mann, der vor 20 Jahren eine Samenspende abgeben hat – und heute feststellt, dass er der Erzeuger von hunderten von Kindern ist, die ihn kennenlernen wollen.

Oldboy (Universal Pictures International) US-Remake des preisgekrönten koreanischen Rachedramas. Regie führte Spike Lee („Do The Right Thing“).

Kurzbeschreibungen weiterer Filme, die bereits in der vergangenen Woche gestartet sind, aber vermutlich noch in den Kinos aufgeführt werden, gibt es hier.

Fotocredit: Szene aus dem Film „Carrie“ mit Chloe Grace Moretz und Julianne Moore (re.), Sony Pictures Releasing GmbH

Kommentare sind geschlossen-

« »