MENU

Kinderhochstuhl „Antilop“ von Ikea zurückgerufen

5. Januar 2012 • Familie & Freizeit

Das Möbelhaus Ikea hat am 108.000 „Antilop“-Kinderhochstühle zurückgerufen. Einige der  Stühle gefährden Kinder, weil sich der Sitzgurt unerwartet öffnen und das Kind herausstürzen könnte.Die Stühle des Lieferanten #17389 mit den Produktionsdaten 0607-0911 (JJMM) seien betroffen, wie das schwedische Unternehmen mit Sitz im hessischen Hofheim-Wallau mitteilte. Weiter heißt es, dass nur diese Charge betroffen sei.

Der Hochstuhl hat 11,99 Euro gekostet und war in verschiedenen Farben erhältlich

Eltern, die einen solchen Hochstuhl gekauft und in Gebrauch haben, sollten sich sofort mit Ikea in Verbindung setzen. Lieferantennummer und Produktionsdaten kann man auf der Unterseite des Sitzes lesen. Der Hochstuhl hat 11,99 Euro gekostet und war in verschiedenen Farben zu erwerben.

Ikea liegen Berichte über acht Fälle vor, in denen sich der Gurt öffnete. In drei Fällen haben die Kinder leichte Verletzungen erlitten, da sie aus dem Hochstuhl fielen. Betroffene Kunden sollten das nächste Ikea-Einrichtungshaus aufsuchen oder sich an den Kundenservice unter der kostenfreien Servicenummer (0800) 2255453 wenden, um so einen kostenlosen Ersatzsitzgurt zu bekommen.

Pressemitteilung

Werbung

Kommentare sind geschlossen-

« »