MENU

Josef Ackermanns Gehalt ist 2011 weiter gestiegen

20. März 2012 • Politik

Im Vergleich zum Vorjahr hat Josef Ackermann sein ohnehin schon üppiges Gehalt noch einmal aufstocken können. Insgesamt 9,4 Millionen Euro verdiente der scheidende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank.Die Summe der Bezüge geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Geschäftsbericht der Deutschen Bank für das Jahr 2011 hervor. Im Vorjahr erhielt Ackermann Gesamtbezüge in Höhe von rund 9 Millionen Euro.

Ackermann weiter Spitzenverdiener

Zwar gehört der 64-Jährige auch weiterhin zu den Topverdienern im Deutschen Aktienindex. Doch viele Automanager verdienen teilweise deutlich mehr. So hat VW-Boss Martin Winterkorn im Rekordjahr 2011 rund 17 Millionen Euro zugesagt bekommen.

Bar ausgezahlt werden zunächst 1,75 Millionen Euro. Die restliche Summe setzt sich aus einer Barvergütung für spätere Jahre sowie Komponenten zusammen, die vom Geschäftserfolg abhängig sind. Abzüglich der sogenannten hinausgeschobenen Barvergütung weisen Ackermanns Jahresbezüge für 2011 rund 6,3 Millionen Euro aus.

Kommentare sind geschlossen-

« »