MENU
Artikelgebend sind Tipps fürs Motorradfahren im Winter.

Die beste Ausrüstung für Zweiräder im Winter

6. November 2014 • Ratgeber

Viele Motorradfahrer legen ihre Maschinen in der kalten Jahreszeit still und verzichten auf das Fahren. Doch einige Hartgesottene wissen um den Reiz von frostigen Winterfahrten. Um diese unbeschadet zu überstehen, sollte jedoch die Ausrüstung an die Witterungen angepasst werden. Warme Kleidung von der Unterwäsche bis zum Helm ist ein Muss. Auch die Maschine sollte entsprechend präpariert werden. Nützliche Informationen finden Sie auch im Rollerforum von Scooter-Prosports.

Die richtige Kleidung

Die Kälte sollte nicht unterschätzt werden. Gerade auf dem Motorrad pfeift der Wind einem geradezu um die Ohren und kann wie schmerzende Nadelstiche auf der Haut wahrgenommen werden. Sorgen Sie deswegen für absolut winterfeste Kleidung. Das fängt bei den Handschuhen an. Sie sollten wasserfest und gut isoliert sein, sodass weder Feuchtigkeit noch Wind hindurch kommen. So haben Sie die Maschine stets gut im Griff. Wer besonders unter kalten Händen leidet, kann auch zu beheizten Handschuhen greifen. Um den Kopf warmzuhalten, empfiehlt es sich eine Sturmhaube unter dem Helm zu tragen. Außerdem sollte das Visier ausgetauscht werden, damit es nicht beschlägt. Eine gute Möglichkeit dafür sind sogenannte Pinlock-Innenvisiere. Die Füße sollten in warme Stiefel mit hohem Schaft gesteckt werden. Lieber eine Nummer größer kaufen, damit an besonders kalten Tagen auch dicke Socken darin Platz finden. Tauschen Sie sich im Rollerforum von Scooter-Prosports mit anderen Fahrern über deren Erfahrungen aus.

Das Motorrad aufrüsten

Auch am Motorrad selbst kann so Einiges getan werden, um die Fahrt im Winter komfortabler zu machen. Es gibt zum Beispiel die Möglichkeit beheizte Sitzbänke zu kaufen oder die alte Sitzbank so umbauen zu lassen, dass Sie heizen kann. Das sorgt für zusätzliche Wärme und kann sehr angenehm sein. Die Bereifung des Motorrads sollte wintertauglich sein. Zwar ist es grundsätzlich nicht zu empfehlen, bei Schnee und Eis zu fahren, doch wenn die Temperaturen sinken, kann es schnell passieren, dass es die eine oder andere glatte Stelle gibt. Auch kann es während einer Tour anfangen zu schneien und dann sollte man gut ausgerüstet sein.

Motorradfahren im Winter? – Kein Problem!

Motorradfahren im Winter ist also gar nicht so abwegig. Mit der richtigen Ausrüstung hat es seinen ganz eigenen Reiz und Sie müssen auch in der kalten Jahreszeit nicht auf Ihr Hobby verzichten. Wichtig ist die richtige Kleidung und die wintertaugliche Ausstattung Ihres Motorrads.


IMG: Thinkstock, iStock, Black-White

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.