MENU

Das kosten Giulia und Stelvio Quadrifoglio

30. Mai 2020 • Auto

Alfa Romeo hat die Preise für die Quadrifoglio-Versionen von Giulia und Stelvio des Jahrgangs 2020 bekanntgegeben. Die neuen Topmodelle, die jeweils von einem 2,9-Liter-V6-Biturbo-Benziner mit 375 kW/510 PS Leistung in Schwung gebracht werden, kosten ab 82.500 und ab 92.500 Euro.

Neben ordentlich Power bekommen die Käufer auch ein leistungsfähigeres Infotainmentsystem, dessen Funktionen über einen 8,8-Zoll-Touchscreen gesteuert werden. Die erweiterten Fahrerassistenzsysteme ermöglichen auf Wunsch Autonomes Fahren auf Stufe 2. Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurven- und Abbiegelicht, mit Leder und Alcantara bezogene Sportsitze, das aktive Fahrwerk mit elektronischer Stoßdämpferregelung, die um den Modus "Race" erweiterte Fahrdynamikregelung Alfa D.N.A. Pro, eine Hochleistungsbremsanlage von Brembo, Karosseriekomponenten aus Kohlefaser, Schaltwippen am Lenkrad, Achtstufen-Automatikgetriebe und ein Highend-Audiosystem von Harman/Kardon gehören zur Serienausstattung. Der Stelvio Quadrifoglio verfügt zudem über einen elektronisch geregelten Vierradantrieb.

Alfa Romeo bietet für die neuen Versionen die Finanzierungslösung "Di piu" an. Damit zahlen Käufer, die sich jetzt für eines der beiden Modelle entscheiden, erst im Januar 2021 die erste von bis zu 48 Raten.

Fotocredits: FCA
Quelle: GLP mid

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »