MENU

Bundestag entscheidet über Organspende-Reform

25. Mai 2012 • Politik

Am Freitag will der Bundestag in Berlin über die Organspende-Reform entscheiden. Derzeit müssen rund 12.000 Patienten auf ein Spenderorgan warten. Dennoch verfügt nur eine Minderheit der Bundesbürger über einen Organspendeausweis.Künftig sollen alle Bürger von ihren Krankenkassen schriftlich gefragt werden, ob sie im Falle eines Hirntods zur Spende ihrer Organe bereit sind. Es sollen Ausweise und Informationsmaterial an die Menschen verschickt. Bei der Abstimmung über den Monate erarbeiteten Antrag wird mit einer breiten Mehrheit gerechnet.

Transplantationsgesetz soll ebenfalls reformiert werden

Eine weitere Abstimmung erfolgt über einen Koalitionsantrag zur Änderung des Transplantationsgesetzes. Er sieht vor, alle Krankenhäuser dazu zu verpflichten, Transplantationsbeauftragte zur Organentnahme zu beschäftigen. Der Vorschlag wird von allen Seiten begrüßt. Weitere Änderungen werden aber von Grünen und Linken kritisiert. 

Kommentare sind geschlossen-

« »