MENU

Wenig Neues von Apple

10. September 2013 • Panorama

Früher waren Apple-Präsentationen Ereignisse, die nicht nur die Aufmerksamkeit der Technikwelt erregten. Das lag sicher auch am Charisma des 2011 verstorbenen Apple-Chefs Steve Jobs. Doch inzwischen lässt vor allem eine gewisse Ideenlosigkeit das Interesse erlahmen. Auf der jüngsten Produktvorstellung gab es kaum mehr als Modellpflege.

Das iPhone 5c kommt in einem bunten Plastikgehäuse

Die Zeiten, in denen Apple mit innovativen Produkten die Welt in Erstaunen versetzte, scheinen vorbei. Zumindest pausiert der Entwicklungsdrang der Kalifornier gerade. Apple-Chef Tim Cook präsentierte am 10. September zwei neue Modelle des iPhone ohne großen Wow-Effekt:

  • Das iPhone 5c hat statt dem bisherigen Alu-Gehäuse eines aus Kunststoff. Wer deshalb das Billig-iPhone erwartet, über das im Vorfeld spekuliert wurde, sieht sich getäuscht. Die günstigste Variante des 5c kostet knapp 600 Euro mit 16 Gigabyte Speicher und rund 700 Euro mit 32 GB Speicher. Chip, Display und 8-Megapixel-Kamera sind identisch mit dem iPhone 5. Die kleinere, zweite Kamera, die zum Nutzer gerichtet ist, soll überarbeitet worden sein und bessere Videotelefonie ermöglichen. Neu ist die Version des Betriebsystem, iOS /, mit dem auch das zweite neue Modell arbeitet.
  • Das iPhone 5s steckt im vom iPhone 5 bekannten Alu-Gehäuse, allerdings mit neuen Farben: Gold, Silber und einem Grauton. Wesentliche Neuerung im Inneren ist der A7-Chip, der die doppelte Leistung seines Vorgängers bieten soll. Das ermöglicht laut Apple aufwendigere Spiele und bessere Kamerafunktionen, zum Beispiel einen Zeitlupen-Videomodus mit 120 Bildern in der Sekunde. Neu ist auch der Fingerabdruckscanner, über den das Smartphone entsperrt werden kann. Kosten des iPhone 5s: zwischen gut 700 Euro (16 GB) und 900 Euro (64 GB).

Apple will Premiummarke bleiben

Die Botschaft von Apple ist klar: Das iPhone ist ein Statussymbol und soll es auch bleiben. Dass sich das Unternehmen nicht auf einen Preiskampf mit Konkurrenten wie Samsung und HTC einlassen will, ist nachvollziehbar. Allerdings wird es für Apple schwierig werden, auf Wachstumsmärkten wie China und Indien signifikante Marktanteile zu erlangen.
Foto: Apple Inc.

Kommentare sind geschlossen-

« »