MENU
Inhalt des Artikels ist die Schönheit Mallorcas im Winter.

So schön ist Mallorca im Winter

8. Oktober 2014 • Reisen

Wer Mallorca nur aus dem Sommerurlaub kennt, wird erstaunt sein, wie sehr die Insel im Winter ihr Gesicht verändert. Dann laden leere Strände zu Spaziergängen ein, und die Sehenswürdigkeiten und Shops der Hauptstadt Palma sind nicht so überfüllt. Für deutsche Touristen ein wichtiger Anreiz: Es ist hier auf jeden Fall wärmer und schöner als hierzulande.

Nicht alle Hotels haben geschlossen

Zwar haben viele Hotels – vor allem in den Touristenzentren wie dem berüchtigten Ballermann­­­­­­­­­­­ – im Winter geschlossen, aber andere, darunter viele Golfhotels, haben auch in der kalten Jahreszeit geöffnet. Außerdem kann man natürlich auch eine der unzähligen Fincas mieten, von denen die meisten mit Heizung ausgestattet sind. Was wichtig ist, denn auch wenn es tagsüber oft schön ist – die Temperaturen fallen selten unter zwölf, erreichen aber durchaus auch mal 20 Grad und mehr – im Winter wird es nachts kalt auf Mallorca. Das meist milde Klima auf der Insel zieht auch viel Prominenz an, ob zum Wandern, Golfen oder einfach, um zu entspannen. Zu den Deutschen, die immer wieder gern nach Mallorca kommen, gehören Musiker Dieter Bohlen, Model Claudia Schiffer und Unternehmer Carsten Maschmeyer, der hier gern mit seiner Lebensgefährtin Veronica Ferres relaxt.

Winterziel Palma

Vor allem ein längerer Besuch der Inselhauptstadt Palma gehört im Winter zum Pflichtprogramm. Zu den Höhepunkten der Stadt gehören die beeindruckende Kathedrale, die über dem Hafen thront, und das unweit davon gelegene Museum Es Baluard, das mit seiner exquisiten Sammlung zeitgenössischer Kunst zum stundenlangen Verweilen einlädt. Außerdem ist Palma eine absolute Shoppingmetropole: Neben vielen einheimischen Händlern von Lederkleidung sind hier auch alle großen spanischen Marken vertreten, von Massimo Dutti bis Zara. Wen es eher aufs Land zieht, für den bietet es sich an, einen Ausflug nach Valldemossa zu unternehmen, wo schon der legendäre Komponist Frédéric Chopin gern den Winter verbrachte. Der kleine Ort im Nordwesten der Insel ist mit seiner Kartause äußerst pittoresk und Ausgangspunkt für herrliche Wanderungen in den umliegenden Bergen.

Ein echtes Highlight: die Mandelblüte

Am schönsten ist es auf Mallorca ab Ende Januar, wenn es in Deutschland besonders trostlos ist. Zu dieser Zeit erwacht die Natur der Insel so langsam wieder. Besonders reizvoll ist die Mandelblüte, für viele Touristen allein schon Grund genug, für ein oder zwei Wochen nach Mallorca zu fliegen.


Artikelbild: Thinkstock, iStock, ArtesiaWells

Kommentare sind geschlossen-

« »