MENU

Rittner regt gemeinsame Mannschafts-WM an

6. Januar 2020 • Tennis

Berlin – Die deutsche Damentennis-Chefin Barbara Rittner hat eine gemeinsame Mannschafts-Weltmeisterschaft von Damen und Herren ins Gespräch gebracht.

«Vielleicht als fünften Grand Slam über 14 Tage? Das fände ich spannend», sagte Rittner dem «Tagesspiegel» aus Berlin. «Da müssten sich die verschiedenen Verbände mal an einen Tisch setzen, wie man einen Teamwettbewerb richtig stark macht. Da ist noch viel Potenzial», fügte die 46-Jährige hinzu.

Die langjährige deutsche Fed-Cup-Teamchefin sieht den Stellenwert des Damen-Mannschaftswettbewerbes im Vergleich zum Davis Cup der Herren auch nach den jüngsten Reformen weiter als deutlich niedriger an. Die Damen werden den Sieger in diesem Jahr ebenfalls erstmals in einer Endrunde ermitteln.

Einen Mixed-Wettbebwerb gibt es nach der Abschaffung des Hopman Cups nicht mehr. Den Platz der inoffiziellen WM hat mit dem neuen ATP-Cup zum Jahresanfang ein reiner Herren-Teamwettbewerb eingenommen.

Fotocredits: Ina Fassbender
(dpa)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »