MENU

Reise-News: Rollende Loks und kompensierte Flüge

25. Juni 2020 • Reisen

Wernigerode – Im Harz wird das Angebot für Urlauber wieder größer. Vom 27. Juni an sollen die Harzer Schmalspurbahnen wieder auf allen Strecken rollen – aufgrund von Corona-bedingten Einschränkungen fuhren über Monate hinweg keine und später nur einige Dampfloks durch das Mittelgebirge, wie die Harzer Schmalspurbahnen mitteilt. Vom 1. Juli an sollen an Wochenenden und Feiertagen auch Führungen mit einem Nationalpark-Ranger rund um die Brockenkuppe wieder möglich sein. Der
Nationalparkverwaltung Harz zufolge müssen sich Interessenten anmelden (Tel.: 039455/50 005). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Studiosus kompensiert ab 2021 auch Flüge und Übernachtungen

Der Reiseveranstalter Studiosus kompensiert für seine Gäste künftig auch die durch Flüge, Übernachtungen und Verpflegung entstehenden Treibhausgas-Emissionen. Das Unternehmen berücksichtigt nach eigenen Angaben neben CO2-Emissionen auch andere relevante Treibhausgase wie Methan. Deren Klimawirksamkeit werde auf CO2-Emissionen umgerechnet und entsprechend ausgeglichen: Finanziert werden sollen Klimaschutzprojekte, die zu nachhaltiger Entwicklung beitragen. Bus-, Bahn- und Schiffsfahrten kompensiert Studiosus nach eigenen Angaben seit dem Jahr 2012 durch Klimaschutz-Investitionen.

Im Filmpark Babelsberg mit Abstand durch Panama schippern

Bootstour durch Janoschs Panama, ein Abstecher nach Lummerland oder Action bei der Stuntshow: All das wird im Filmpark Babelsberg in Potsdam vom 27. Juni an wieder möglich sein. Sitzplatzregelungen und Besucherzahlen in den einzelnen Attraktionen sind laut Betreiber angepasst worden. Besucher brauchen tagesdatierte Tickets. Diese stehen begrenzten zur Verfügung und lassen sich ausschließlich
online oder telefonisch unter 0331/72 12 345 buchen.

© dpa-infocom, dpa:200619-99-493697/3

Fotocredits: Klaus-Dietmar Gabbert
(dpa/tmn)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »