MENU

Paris Saint-Germain siegt nach Rückstand in Montpellier

8. Dezember 2019 • Fussball

Montpellier – Frankreichs Fußballmeister Paris Saint-Germain hat einen Rückstand gedreht und durch späte Tore innerhalb von sieben Minuten noch einen 3:1 (0:1)-Sieg bei Montpellier HSC gefeiert.

Der Brasilianer Neymar (74. Minute), Torjäger Kylian Mbappé (76.) und Mauro Icardi (81.) sorgten dafür, dass die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel als Tabellenführer vorerst acht Punkte vor Verfolger Olympique Marseille (31) liegt.

Nach einem Eigentor des Argentiniers Leandro Paredes (41. Minute), der den Ball mit der Hand unglücklich ablenkte, lagen die Gäste zurück, hatten dann aber die besseren Chancen. Den Ausgleich erzielte Neymar mit einem Traum-Freistoß aus 23 Metern. Nach einem Foul an dem Brasilianer sah Pedro Mendes (Montpellier) die Gelb-Rote Karte (72.). Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler saß nur auf der Bank.

Fotocredits: Michel Euler
(dpa)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »