MENU
Studentin

Neben dem Studium arbeiten – Das sollte man beachten

20. August 2014 • Karriere & Bildung

Studenten arbeiten aus vielen Gründen neben dem Studium: Sie finanzieren damit etwa ein Auslandssemester, ihren Lebensunterhalt oder den Urlaub. Studentenjobs haben oft wenig mit dem späteren Berufsziel zu tun. Sie vermitteln jedoch in jedem Fall einen Einblick in die Arbeitswelt und helfen bei der beruflichen Orientierung und Karriereplanung.

Den passenden Studentenjob finden

Wer einen Studentenjob sucht, sollte zunächst seine eigenen Interessen und Fähigkeiten überdenken. Auch der zeitliche Einsatz spielt eine Rolle – schließlich darf das Studium nicht zu kurz kommen. Für Studenten gibt es viele Möglichkeiten, einen Job zu finden. Naheliegend als Arbeitgeber ist die Uni selbst. Hier kann man zum Beispiel als Tutor, in der Bibliothek oder als studentische Hilfskraft arbeiten. Dabei schätzen viele die Tatsache, dass ein Job an der Uni zusätzliche Anfahrtswege erspart und auch in Freistunden ausgeübt werden kann. Ein bedeutender Arbeitgeber für Studenten ist auch die Gastronomie, wo die Arbeitszeiten in der Regel am Wochenende oder abends liegen. So verpasst man zwar keine Lehrveranstaltungen, büßt aber viel Freizeit ein. Beliebt sind die meist gut bezahlten Jobs als Werkstudenten in großen Unternehmen, die den eigenen Fähigkeiten oft am nächsten kommen. Auch wenn es die Ausnahme ist: Manchmal ergibt sich aus dem Studentenjob sogar eine Festanstellung in Vollzeit.

Angestellt oder freiberuflich?

Viele Studenten sind bei einem Arbeitgeber angestellt. Sie dürfen aufgrund der BAFföG- und Kindergeldregelungen nicht mehr als 400 Euro im Monat verdienen. Angestellte Studenten verdienen durchschnittlich zwischen fünf und 15 Euro pro Stunde. Sie müssen in jedem Fall sozialversichert sein. Manche Studenten nutzen jedoch auch die Möglichkeit, freiberuflich zu arbeiten. Dies gilt besonders für Tätigkeitsfelder wie Nachhilfe, Haushaltshilfe oder diverse Honorararbeiten. Freiberufler haben den entscheidenden Vorteil der Flexibilität. Allerdings müssen sie auch jedes Jahr eine Steuererklärung einreichen, die einen gewissen Arbeitsaufwand erfordert. Bei der Arbeitssuche hilft einerseits die Uni selbst mit Stellenangeboten am Schwarzen Brett und mit eigenen Jobbörsen im Internet. Ansonsten finden Studenten online eine große Auswahl an studentischen oder allgemeinen Jobbörsen.

Studieren und arbeiten

Studentenjobs sind die ideale Vorbereitung auf das spätere Berufsleben. Sie stärken das Selbstbewusstsein und geben Aufschluss über die eigenen Fähigkeiten. Allerdings sollten sie sorgfältig geplant werden, damit das Verhältnis zwischen Studium, Arbeit und Freizeit möglichst ausgeglichen ist.


Bild: Kaarsten – Fotolia.com

Kommentare sind geschlossen-

« »