MENU

Maxim Gorki Theater: Fontane auf Facebook

9. Januar 2012 • Deutschland

Am Montagabend will Jorinde Dröse, die Haus-Regisseurin des Maxim Gorki Theaters in Berlin, eine Internet-Premiere feiern. Zum ersten Mal wird Theodor Fontanes „Effi Briest“ bei Facebook aufgeführt.

Hätte eine wie Effi Facebook gehabt, es wäre eine traurige Serie von Status-Updates geworden. Doch genau das versuchen nun das Maxim Gorki Theater in Berlin und die Werbeagentur Jung von Matt beim sozialen Netzwerk Facebook umzusetzen.

„Effi Briest 2.0“ ein Drama in Status-Updates

Das Stück mit dem abgewandelten Titel „Effi Briest 2.0“ wird heute (Montag, 20.00 Uhr) im sozialen Netzwerk Facebook zu sehen sein. Damit soll vor allem das junge Publikum angesprochen werden. Die Hauptrollen übernehmen den Angaben zufolge Mitarbeiter der Werbeagentur Jung von Matt. Für Nebenrollen waren im Vorfeld Darsteller über das soziale Netzwerk gesucht worden. Die Geschichte wird in einer Folge von Nachrichten, Photos und Video-Blogs erzählt. Zusehen kann jeder, der bereits bei Facebook registriert ist.

Verfolge live „Effi Briest 2.0“ auf Facebook ab 20.00Uhr

Werbung

Kommentare sind geschlossen-

« »