MENU

Karibikurlaub – Inselhopping zu den schönsten Stränden

10. Juli 2014 • Reisen

Wer sich für einen Karibikurlaub entscheidet, fliegt Richtung Sonne. Im karibischen Meer laden endlose, weiße Strände, wogende Palmen und kristallblaues Wasser zu einem erholsamen Urlaub ein. Schnell entsteht bei so viel Idylle der Eindruck, dass jede Insel gleich aussieht. Doch das täuscht.

Der neue Trend: das Inselhopping

Unsere Assoziationen in Bezug auf die Karibik sind sehen immer gleich und wie oben beschrieben aus. Die Ambition, einen Urlaub unweit des Golf von Mexiko zu verbringen, definiert sich bei vielen Urlaubern über grenzenlose Erholung, idyllische Atmosphäre und tiefergehende Entspannung. Diesen Wunsch wird jedoch nicht nur eine der karibischen Inseln gerecht, denn einen Traumurlaub gibt es auf jede der Inseln zu erleben. Hier findet das Motto: „Kennst du eine, kennst du alle“ definitiv keinen Platz. Diese Tatsache ist bei den unzähligen Karibikurlaubern bekannt, weshalb das Urlaubarrangement dahingehend angepasst wird. Daraus resultierte ein neuer Trend: das sogenannte Inselhopping, beziehungsweise Inselhüpfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über den Anbieter oder selbst gestaltet

Dieser neue Trend ermöglicht es den Urlaubern gleich mehrere Inseln zu entdecken. Die Urlaubszeit ist begrenzt. Für gewöhnlich werden zwei bis drei Wochen für den Jahresurlaub eingeplant. Mit dem Inselhopping ist es möglich gleich mehrere Inseln in der Urlaubszeit abzugrasen. So wie zum Beispiel Dominica, St. Lucia, Antigua oder Guadeloupe. Die Inselvielfalt kennt keine grenzen, weshalb es vor der Reisebuchung schwierig werden könnte, das richtige Inselpaket zusammenzustellen. Damit Urlauber die für sie passende Wahl treffen können, stellen viele Anbieter ihre Dienste zur Verfügung. Dazu haben Reisende die Möglichkeit, die Anzahl der zu besuchenden Inseln anzugeben. Darüber hinaus werden weitere Anforderungen abgefragt, welche der Urlaub erfüllen soll. So wird vor der Buchung beispielsweise erfragt, ob der Interessent eher an einem Familienurlaub interessiert ist oder alleine reist. Weiter wird gefragt, ob ein sportorientiertes Programm zusammengestellt werden soll. Aber auch die Art der Unterkunft steht zur Debatte, wenn es darum geht das richtige Inselpaket zusammenzustellen, beziehungsweise die Reiseroute zu planen. Damit der Überblick bei so viel Unterhaltungsprogramm auf verschiedenen Inseln nicht verloren geht, wird dem Urlauber ein detaillierter Reiseplan vom Anbieter zur Verfügung gestellt. Natürlich besteh auch die Möglichkeit als Backpacker auf den Inseln hin- und herzuhüpfen. Wer sich lediglich für den Flug Richtung Karibik entscheidet, findet im Netz viele günstige Angebote, welche jedoch einen Preisvergleich voraussetzen. Vor Ort angekommen, besteht überall die Möglichkeit, einen Trip auf die nächste Insel zu buchen. Häufig werden diese Trips in Form von Speedboat-Touren angeboten.

Urlaub für Jedermann

Das Inselhopping hat sich zu einer angesagten Trend-Sportart entwickelt. Diese Reiseform ist sowohl bei Singles, als auch bei Familien sehr beliebt. Damit lassen sich in kurzer Zeit viele Inseln entdecken, sodass der Urlaub zu einem einzigartigen und vielfältigen Erlebnis wird.

Bild: thinkstockphotos, iStock, Martin Valigursky

Kommentare sind geschlossen-

« »