MENU

Jeder vierte Arbeitnehmer mit Job unzufrieden

20. März 2012 • Politik

Trotz des wirtschaftlichen Aufschwungs stagnierte die emotionale Bindung von Angestellten zu ihren Arbeitgebern. Demnach hätte sich fast jeder vierte Arbeitnehmer bereits innerlich verabschiedet. Der dadurch entstandene wirtschaftliche Schaden ist immens.

Das ergab eine am Dienstag veröffentlichte Umfrage des Beratungsunternehmens Gallup.

Unzufriedenheit verursacht jährlichen wirtschaftlichen Schaden von 124 Milliarden Euro

Unzufriedene Mitarbeiter, die innerlich bereits gekündigt haben, weisen höhere Fehlzeiten auf. Der dadurch entstandene gesamtvolkswirtschaftliche Schaden beläuft sich auf bis zu 124 Milliarden Euro im Jahr, schätzt Marco Nink, Autor der Umfrage. Nur etwa 14 Prozent der Befragten arbeiten mit Feuereifer für ihren Betrieb. Die überwiegende Mehrheit der Deutschen erledigt ihren Dienst nach Vorschrift.

Werbung

Kommentare sind geschlossen-

« »