MENU

Immer mehr Wölfe in Deutschland – Derzeit leben hier 100 bis 120 der Raubtiere

17. Januar 2012 • Wissenschaft & Technik

In Deutschland leben immer mehr Wölfe. „Hier leben derzeit 100 bis 120 Tiere, das wären annähernd doppelt so viele wie 2010“, wie der Wildbiologe Norman Stier der Nachrichtenagentur dpa in Waren erklärte.
Zu diesem Schluss ist der Biologe aufgrund von aktuellen Erhebungen des Freundeskreises wildlebender Wölfe in Deutschland gekommen.

Oft siedeln sich die Raubtiere auf intakten oder ehemaligen Truppenübungsplätzen an. Zwei Wölfe leben seit Ende 2011 auch in Niedersachsen bei Munster.

Zum ersten Mal Wolf-Nachwuchs in Deutschland

Im letzten Jahr riss ein Wolf nördlich von Berlin zwischen Wittstock und Waren über 30 Schafe und sogar Rentiere, was bundesweit Schlagzeilen machte und bei Tierhaltern Angst auslöste.

Im Jahr 2011 hat es nach Angaben von Stier mit zwölf Würfen doppelt so Wölfe viele wie 2010 gegeben – zum ersten Mal bekamen Wolfspaare bei Lehnitz und Jüterbog südwestlich von Berlin jeweils vier bis fünf Welpen. Die Wolfs-Männchen in Vorpommern, Nordbrandenburg und in Südwestmecklenburg bekommen damit demnächst wahrscheinlich weibliche Begleitung und werden für weiteren Wolfsnachwuchs sorgen.

Norman Stier, Wolfsmanagement

Kommentare sind geschlossen-

« »