MENU

Golf GTE HyRacer: Azubi-Auto mit Straßenzulassung

20. August 2020 • Auto

In nur wenigen Monaten haben Azubis der Volkswagen Group Retail Deutschland den weltweit einmaligen Golf GTE HyRacer geplant und nach ihren Vorstellungen aufgebaut. Dabei steht das "Hy" für Hybrid und das "Racer" spielt auf die dynamischen Gene des Showcars mit Straßenzulassung an.

Die Auszubildenden konnten sich über einen internen Prozess bewerben. Aus einer Vielzahl an Einsendungen wurden insgesamt 13 junge Frauen und Männer ausgesucht. Schon die Logistik war bei dem Projekt eine Meisterleistung. Denn die Auszubildenden kamen aus unterschiedlichen Autohäusern in ganz Deutschland und konnten nur in begrenzten Zeiträumen gemeinsam arbeiten.

Bei Gestaltung und Umbau stand laut VW die handwerkliche Kompetenz in Mechanik, Karosseriearbeiten und Lackieren im Vordergrund. So verfügt der Golf GTE HyRacer über ein individuelles Bodykit aus Frontschürze mit markanter C-Signatur, Frontsplitter, verbreiterten Kotflügeln, Heckschürze mit Diffusor, Dachflügel mit eingearbeiteter Arteon-Bremsleuchte, eine Sportabgasanlage mit mittigem Doppelendrohr und ein individuell einstellbares Sportfahrtwerk mit 40 Millimeter Tieferlegung.

Die Systemleistung des ursprünglich fürs (abgesagte) GTI-Trefen am Wörthersee geplanten HyRacer wurde nur leicht auf rund 185 kW/250 PS gesteigert. Die schwarz pulverbeschichteten 19-Zoll-Felgen wurden von den Auszubildenden extra für ihr Fahrzeugprojekt designt. 265er Breitreifen sorgen für den nötigen Grip auf dem Asphalt und eine Bremsanlage mit einer 380er Bremsscheibe bringt das Fahrzeug zügig wieder zum Stehen.

Der Innenraum wurde größtenteils mit Alcantara ausgestattet. Die abgesetzten blauen Ziernähte und die sportlichen Sitze mit integrierter Kopfstütze und gesteppten Schriftzug "GTE HyRacer" in Blau zeigen deutlich, dass die Azubis sich auch mit Details beschäftigt haben. Dazu passend das bekannte Karomuster auf den Sitzen und den Türverkleidungen. Das Alcantara-Lenkrad mit blauen Ziernähten rundet das Cockpit ab. Im Kofferraum sind zwei Elektroroller verstaut, die dort auch geladen und am Zielort genutzt werden können.

Fotocredits: VW
Quelle: GLP mid

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »