MENU

French-Open-Sieger Mies: Verschwitztes Hemd als Erinnerung

3. Juni 2020 • Tennis

Paris – Ein ungewaschenes T-Shirt erinnert Tennisspieler Andreas Mies ständig an seinen sensationellen Final-Triumph im Doppel der French Open.

Sein grünes Hemd vom Coup in Paris habe er in einem Bilderrahmen in seinem Wohnzimmer hängen, erzählte der 29-jährige Kölner der Deutschen Presse-Agentur: «Mit der roten Asche auf dem Rücken».

Mit seinem Doppel-Partner Kevin Krawietz hatte Mies am 8. Juni 2019 als erstes deutsches Doppel seit 82 Jahren einen Grand-Slam-Sieg gefeiert. In Paris setzten sich die beiden im Endspiel gegen die Franzosen Jeremy Chardy und Fabrice Martin in zwei Sätzen durch und ließen sich anschließend beide spontan auf den Rücken fallen. «Das ist ein Bild für die Ewigkeit. Das ist ein Moment, der uns immer in Erinnerung bleiben wird», sagte Mies: «Das war so surreal.»

Fotocredits: Pavel Golovkin
(dpa)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »