MENU

Ende des Vorfeldstreiks: Flugbetrieb am Frankfurter Flughafen normalisiert sich

1. März 2012 • Panorama

Am Frankfurter Flughafen sind nach dem Ende des Vorfeldstreiks nur noch wenige Flüge ausgefallen. Wie der Flughafenbetreiber Fraport am Donnerstag berichtete, wurden 23 Landungen und 12 Starts gestrichen.Der Flugbetrieb nähert sich wieder dem Normalzustand. Dieser wird zudem nicht von weiteren Streiks gefährdet, wie die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) mitteilte. Mit Beginn der Frühschicht am Donnerstag haben die rund 200 Streikenden ihre Arbeit faktisch wieder aufgenommen.

Kein Ende der Verhandlungen in Sicht

Die GdF forderte Fraport am Donnerstag zu weiteren Verhandlungen für alle rund 200 Beschäftigen auf. „Letztlich kann auch Fraport kein Interesse an einem neuen Streik haben“, sagte GdF-Sprecher Matthias Maas. Der Flughafenbetreiber will die Flugzeugeinweiser – knapp die Hälfte aller Streikenden – jedoch nicht aus dem Haustarifvertrag entlassen. Ein Angebot außerhalb dieses Tarifs liegt lediglich für die angestellten Vorfeldlotsen und Verkehrsplaner vor. Diese können mit einer Steigerung von bis zu 70 Prozent rechnen, da sie auf Kollegen in München mit entsprechenden Gehältern verweisen können.

Kommentare sind geschlossen-

« »