MENU

Effenberg: Bundesliga-Saison notfalls bis Oktober

14. Mai 2020 • Fussball

Berlin – Nach Meinung des früheren Fußball-Nationalspielers Stefan Effenberg sollte die Bundesliga-Saison notfalls bis in den Oktober ausgetragen werden.

Alles andere sei nicht fair, schrieb der 51-Jährige in seiner Kolumne auf t-online.de: «Aus meiner Sicht gibt es nur ein Modell, um die Saison gerecht zu Ende zu bringen: Die Spielzeit darf nicht abgebrochen werden – egal wie lange sie dauert und selbst wenn sie erst im Oktober beendet wird.»

Ein Abbruch könne unmöglich die Lösung sein. Genauso wenig wie eine Annullierung der Saison oder eine Aufstockung, so Effenberg mit Blick auf die jüngsten Pläne der Deutschen Fußball Liga, wonach bei einem Abbruch die aktuelle Tabelle als Grundlage für sportliche Entscheidung genutzt werden solle.

Effenberg sieht kein Problem darin, notfalls erst im Herbst mit der nächsten Saison zu starten. «Die DFL könnte die Winterpause ausfallen lassen und am besten gleich langfristig abschaffen», ergänzte der Manager des Drittligisten KFC Uerdingen.

Fotocredits: Guido Kirchner
(dpa)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »