MENU

Das iPad 3 von Apple wird am 7. März der Öffentlichkeit vorgestellt

29. Februar 2012 • Wissenschaft & Technik

Jetzt ist es raus: In der kommenden Woche wird Apple das iPad 3 auf den Markt bringen und damit bereits die dritte Generation des Tablet Computers. Am 7. März soll es in Kalifornien vorgestellt werden. Am Dienstag wurde die US-Fachpresse zu einer Präsentation in San Francisco eingeladen.Das Bild zur Einladung zeigt ein iPad und der dazugehörige Text lautet: „Wir haben etwas, was Sie wirklich sehen müssen. Und berühren.“ So werden die Spekulationen, dass das neue iPad 3 einen besseren Bildschirm bekommt, immer lauter.

Das nächste iPad soll zudem einen schnelleren Chip haben und möglicherweise auch den nächsten schnellen Datenfunk-Standard LTE unterstützen.

Apple ist und bleibt das Maß aller Dinge bei den Tablet PC`s

Experten hatten die Vorstellung des nächsten iPad zum Frühjahr erwartet – die erste Generation kam im April 2010 auf den Markt, die zweite etwa ein Jahr später.

Trotz eines wachsenden Angebots von Geräten anderer Anbieter, ist Apple noch immer Marktführer in dem schnell wachsenden Tablet-Markt. Der Erfolg der Tablets von Apple ist fast so hoch, wie der herkömmlichen Personal Computer und Laptops.

Nur Amazon kann mit Apple im letzten Winterquartal mithalten

Allein im jüngsten Winterquartal konnte Apple rund 15 Millionen iPads verkaufen – nur Amazon erreichte mit seinem kleineren Tablet Kindle Fire einen Achtungserfolg gegen das iPad. Hersteller wie Samsung und Motorola, die ebenfalls Tablet Computer mit dem Google-Betriebssystem Android anbieten, haben bisher keinen Anschluss gefunden. Mit dem nächsten iPad will Apple die Konkurrenz weiter auf Abstand halten.

Gerüchten zufolge wird allerdings auch Konkurrent Microsoft in diesem Jahr wieder in den Tablet-Markt einsteigen und will nach wenig erfolgreichen Anläufen mit dem neuen Betriebssystem Windows 8 den Durchbruch erzielen.

Bericht bei «Macworld»

Bericht im Blog «The Verge»

Werbung

Kommentare sind geschlossen-

« »