MENU

Angela Merkel und Kabinettsmitglieder erhalten Gehaltserhöhung

16. Mai 2012 • Politik

Zum ersten Mal seit zwölf Jahren beschloss die Ministerrunde am Mittwoch in Berlin, die eigenen Bezüge zu erhöhen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Kabinettsmitglieder erhalten dadurch deutlich mehr Geld.Bundeskanzlerin, Bundesminister und Parlamentarische Staatssekretäre erhalten in drei Schritten bis August 2013 eine Gehaltserhöhung von insgesamt 5,7 Prozent.

Deutliches Gehaltsplus

Das bedeutet für die Kanzlerin laut Innenministerium ein monatliches Plus von 930 Euro und für Bundesminister von 750 Euro. Bisher verdient Merkel monatlich 16.152 Euro, hinzu kommt eine „Dienstaufwandsentschädigung“ in Höhe von 1.022 Euro.

Damit werden die Bezüge der Kabinettsmitglieder nicht mehr von der Anpassung der Beamtenbesoldung ausgenommen, wie es in den vergangenen Jahren der Fall war. Seit dem Jahr 2000 verzichtete die Bundesregierung stets auf eine Gehaltsanhebung, zuletzt vor zwei Jahren, nachdem es zu massiven Protesten kam.

Die erste Erhöhung um 3,3 Prozent soll rückwirkend zum 1. März 2012 in Kraft treten. In zwei weiteren Schritten folgen je 1,2 Prozent zum 1. Januar sowie zum 1. August 2013.

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.