MENU

Afghanistan: US-Präsident Barack Obama mit Überraschungsbesuch

2. Mai 2012 • Politik

Exakt ein Jahr nach der Tötung des Terrorchefs Osama bin Laden fliegt US-Präsident Barack Obama in einer Nacht- und Nebelaktion überraschend nach Afghanistan. Die Reise ist von symbolischer Bedeutung.In einem vom weißen Haus veröffentlichten Bericht mitgereister Journalisten hieß es, Obama wollte sich vor Ort mit dem afghanischen Präsidenten Harmid Karsai treffen, um die strategische Partnerschaft beider Länder mit einem gemeinsamen Abkommen zu sichern.

Dritter Besuch seit Amtsantritt

Der US-Präsident sei am späten Abend auf der US-Basis in Bagram gelandet und von dort zum Präsidentenpalast nach Kabul weitergefahren. Obamas dritter Besuch in Afghanistan seit seinem Amtsantritt im Jahr 2009 wurde bis zuletzt geheim gehalten und fand unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen statt. Noch wenige Stunden zuvor dementierte das Weiße Haus jegliche Berichte afghanischer Medien über eine mögliche Reise des US-Präsidenten.

Strategisches Abkommen als Anlass

Der Zeitpunkt des Besuches sei ausschließlich vom Abschluss der Verhandlungen über das gemeinsame Abkommen bestimmt worden, hieß es aus Kreisen mitgereister Regierungsbeamter. Zuvor hatten sich beide Länder im April auf den Vertrag geeinigt, nachdem die Verhandlungen mehr als eineinhalb Jahre in Anspruch genommen hatten.

Kommentare sind geschlossen-

« »