MENU
Mobil geht mehr: Roulette auf dem Smartphone

Mobil geht mehr: Roulette auf dem Smartphone

10. August 2017 • Kultur & Medienwelt, Leben

Roulette ist der Klassiker unter den Glücksspielen – kein Wunder also, dass das Glücksspiel mit dem Kessel und der Kugel auch im digitalen Zeitalter weiterhin Freunde findet. Immer mehr von ihnen setzen dabei mit ihrem Smartphone auf Schwarz, Rot, Gerade oder Ungerade.

Erst am PC, jetzt mobil

Auch früher war es möglich, Roulette und andere Glücksspiele online zu spielen – allerdings nur am heimischen PC. Dazu musste der User ein Anwendungsprogramm auf seinen Rechner herunterladen. Hatte man keinen PC mit Windows-Betriebssystem, konnte es sein, dass man zunächst aufs Online-Roulettespielen verzichten musste, denn Apple und Linux wurden zunächst nicht von den Anbietern berücksichtigt – zu wenig potenzielle Nutzer saßen zu dem Zeitpunkt noch vor diesen Geräten. Außerdem konnte man nur vom eigenen PC aus die Kugel rollen lassen – von einem anderen Rechner aus zu spielen war nicht möglich. Als nächste Generation folgten Online-Casino-Angebote, die auf der Flash-Software basierten. Mit ihnen war es jetzt möglich, direkt auf die Webseite eines Glücksspiel-Anbieters zuzugreifen – ein Download war jetzt nicht mehr nötig, und man konnte nun auch bei Freunden eine Runde Roulette spielen. Seitdem hat sich viel getan: Heute ist es möglich, auf dem Tablet und dem Smartphone Roulette zu spielen – von überall, auf allen gängigen Plattformen.

Anbieter mit mobilen Casino-Optionen

Wer heute Roulette auf dem Handy spielen möchte, hat es gemessen an früher recht einfach. Man muss sich lediglich ein Kundenkonto bei einem entsprechenden Online-Glücksspielanbieter mit Mobil-Option einrichten, und schon kann es losgehen. Auch was die Hardware-Kompatibilität betrifft, gibt es kaum noch Grenzen: Fast jedes Mobilgerät kann genutzt werden, von iPhone bis zum BlackBerry. Vor dem ersten Setzen muss der Nutzer allerdings eine Einzahlung leisten – dies kann man über die Website des Casinos erledigen. Danach muss nur noch ein Roulette-Spiel ausgewählt werden – und schon kann der Nutzer seine Wette genauso wie am realen Roulette-Tisch platzieren.

Mobiles Roulette setzt sich durch

Mobiles Roulette per App und andere Glücksspiele gewinnen immer mehr Spielfreunde, denn gegenüber dem stationären Zocken am PC kann man nun überall einmal seine Jetons setzen – auf dem Heimweg von der Arbeit ebenso wie im Urlaub oder in der Mittagspause. Wenn man das erste Mal spielt, muss man sich vorher einen der zahlreichen Anbieter dafür aussuchen. Dabei sollte man auf folgende Kriterien achten:

  • Der Anbieter sollte Boni gewähren – entweder fürs mobile Spielen oder als Standard-Angebot. Ein solcher Bonus ist ein Extra-Geldbetrag, den man zum Spielen verwenden kann.
  • Die Spielegrafik sollte gut erkennbar sein – auch auf kleineren Displays.
  • Viele Online-Casinos bieten besondere Aktionen an, zum Beispiel Turniere. Über ein solches Angebot sollte man sich im Vorwege informieren, damit man bei Interesse daran teilnehmen kann.
  • Auf Spiele-Vielfalt achten: Wenn man mal keine Lust auf Roulette hat, kann man so schnell etwas anderes ausprobieren.

Wenn man auf diese Kriterien achtet, sollte sich ein passender Spieleanbieter finden lassen – und man kann seine ersten Jetons online setzen.


Bild: Thinkstock, 482463162, iStock, monkeybusinessimages

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.