MENU

ICANN nimmt Bewerbungen für neue Domain-Endungen entgegen

12. Januar 2012 • Kultur & Medienwelt

Ab heute nimmt die Internet-Verwaltung ICANN Bewerbungen für neue Endungen von Internet-Adressen entgegen. Möglich sind ab jetzt auch Domainnamen, die auf .berlin, .hotel oder .bahn enden.Wie schön länger geplant, erhalten Unternehmen, Städte und Regionen in Zukunft die Möglichkeit, eigene Adress-Endungen zu buchen. Das hat der deutsche IT-Verband Bitkom am heutigen Donnerstag in Berlin mitgeteilt.

Die Bewerbung für eine der neuen Domains ist teuer: 120.000 Euro pro Reservierungswunsch

Bis Mitte April können sich Interessierte ihre Domain reservieren. Mit den neuen Endungen sind nun auch Adressen für Internetseiten, die etwa auf “.hotel”, “.nrw”, “.coke” oder “.bahn”, enden möglich.

Die ICANN will nach Bewerbungsschluss im April die Anträge prüfen. Freigeschaltet werden die neuen Endungen dann aber erst Anfang 2013. Die Bewerbungen dafür sind jedoch recht kostspielig und für Privatpersonen kaum zu bezahlen: Allein eine wird etwa 120.000 Euro kosten.

Ähnliche Berichte:

Hinterlasse ein Kommentar

Deine Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit * gekennzeichnet.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »