MENU

VW auf der Überholspur: Weiterer Rekordgewinn

12. März 2012 • Wirtschaft

Der größte Autohersteller Europas konnte auch 2011 einen neuen Rekordgewinn verbuchen. Das Unternehmen will weiter an Fahrt aufnehmen, könnte aber aufgrund der zurückgehenden Nachfrage in Westeuropa ausgebremst werden.

„Auf unserem Weg an die Spitze sind wir unverändert auf einem sehr soliden Kurs unterwegs, sagte Konzernchef Martin Winterkorn bei der Vorstellung der Billanz am Montag. Das Unternehmen will weiterhin bis 2018 Branchenführer werden, muss sich zugleich jedoch auf einen Gewinnrückgang in der Heimatregion für 2012 und 2013 gefasst machen.

VW will Abkühlung auf europäischem Markt durch Zuwächse in anderen Regionen kompensieren

„In Westeuropa wird sich die Nachfrage nach Pkw und leichten Nutzfahrzeugen voraussichtlich abschwächen“, erwartet der Autobauer laut aktuellem Geschäftsbericht. Man zeigte sich zuversichtlich, dass die Position als Marktführer auch weiterhin behaupet werden kann. Die erwarteten Gewinnrückgänge in Europa seien aufgrund der Zuwächse in Asien, Südamerika, den USA und Russland verkraftbar.

„Das Autojahr 2012 wird uns sicherlich viel abverlangen. (…) Insbesondere die Schuldenkrise in Europa wird die Märkte weiter belasten“, sagte Winterkorn. Dennoch soll VW weiter wachsen: „Wir werden 2012 mehr Fahrzeuge verkaufen als im Vorjahr.“

Vorjahresniveau soll gehalten werden

Das vergangene Geschäftsjahr bescherte dem Wolfburger Unternehmen einen Gewinn von 15,8 Milliarden Euro, womit das Ergebnis von 2010 mehr als verdoppelt wurde. Einen wesentlichen Beitrag für das enorme Plus spielte auch der Buchgewinn aus der Neubewertung von Aktionoptionen, die nach der vorläufig gescheiterten Fusion mit Porsche erfolgte. Das operative Ergebnis ohne diese Erlöse beläuft sich auf 11,3 Milliarden Euro. „Wir setzen uns das Ziel, das hohe Vorjahresniveau zu halten“, sagte Winterkorn.

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.