MENU
PMP-Zertifizierung: Next Level für Projektmanager

PMP-Zertifizierung: Next Level für Projektmanager

1. November 2017 • Ratgeber

Projektmanagement ist für zahlreiche Unternehmen von zentraler Bedeutung – viele Firmenziele sind ohne die Umsetzung komplexer Projekte nicht erreichbar. Umso wichtiger sind qualifizierte Projektmanager. Als Qualifikationsnachweis hat sich das PMP-Zertifikat etabliert, für Projektmanager ist sie somit ein wichtiger Karrierebaustein.

PMP-Zertifikat als Karriereturbo für Projektmanager

PMP steht für Project Management Professional – die PMP-Zertifizierung ist international anerkannt und wichtigste Zertifizierungsstufe des renommierten, weltweit agierenden Project Management Institutes (PMI). Das PMP-Zertifikat kann der entscheidende Impuls für die Karriere von Projektmanagern sein. Eine PMP-Zertifizierung erhöht die Chancen, Karriere zu machen und besser zu verdienen. Und natürlich eignen sich Projektmanager mit dem PMP-Zertifikat zusätzliches Know-how an und sind noch besser in der Lage, komplexe Projekte zu steuern.

Voraussetzungen zur Erlangung einer PMP-Zertifizierung

Wer ein PMP-Zertifikat erlangen möchte, muss bestimmte Bedingungen erfüllen:

  • Kandidaten mit Fach- oder Hochschuldiplom oder einem höheren Abschluss müssen in den vergangenen acht Jahren mindestens 36 Monate lang in leitender Position im Projektmanagement tätig gewesen sein.
  • Kandidaten mit Fachabitur oder Lehrabschluss müssen mehr Berufserfahrung vorweisen. Sie müssen in den vergangenen acht Jahren mindestens 60 Monate lang in leitender Position Projektmanagement betrieben haben.

Darüber hinaus müssen Kandidaten Weiterbildungsmaßnahmen im Projektmanagement mit einem zeitlichen Umfang von mindestens 35 Stunden vorweisen.

Vorbereitungsseminar und Prüfung

Für die Zulassung zur PMP-Prüfung müssen Kandidaten dann noch ein fünftägiges Vorbereitungsseminar absolvieren. Während der vierstündigen Prüfung gilt es, 200 Multiple-Choice-Fragen zu beantworten. Zu jeder Frage gibt es vier mögliche Antworten. Auch wenn es zu einigen Fragen mehrere richtige Antworten zu geben scheint: Es ist immer nur eine Antwort richtig. Die Teilnehmer erfahren unmittelbar nach der Prüfung, ob sie bestanden haben. Die Prüfung lässt sich wiederholen. Wer bestanden hat, hat das PMP-Zertifikat in der Tasche und darf sich mit dem Titel Project Management Professional schmücken.



Bild: Thinkstock, 188144335, iStock, shironosov

Werbung

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.