MENU

Hate Speech und Fake News: Das können Jugendliche tun

2. März 2017 • Familie & FreizeitKommentare deaktiviert für Hate Speech und Fake News: Das können Jugendliche tun

Berlin – Rechtsextreme nutzen oft perfide Strategien, um Jugendliche für ihre Inhalte zu gewinnen. Sie kapern etwa populäre Hashtags, und klinken sich so mit rechtsextremen Inhalten in aktuelle Diskussionen ein. Oder sie manipulieren Meldungen nur in Teilen – beispielsweise mit einer anderen Überschrift – so dass es auf den ersten Blick...

weiterlesen...

Wie viel, mit welchem Ziel? Das richtige Ehrenamt finden

2. März 2017 • Familie & FreizeitKommentare deaktiviert für Wie viel, mit welchem Ziel? Das richtige Ehrenamt finden

Berlin – Fast die Hälfte der 65- bis 85-Jährigen engagiert sich laut einer aktuellen Studie ehrenamtlich. Auf diese Weise weiterhin am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, sei den Menschen wichtig, heißt es darin. Aber wie findet man das richtige...

Die Sorgen der Kinder: Wie Eltern ihnen helfen können

1. März 2017 • Familie & FreizeitKommentare deaktiviert für Die Sorgen der Kinder: Wie Eltern ihnen helfen können

Hamburg – Ein empfindlicher Junge, der sich vor einem Zirkusclown fürchtet. Ein Mädchen, das sich jeden Morgen vor der Schule mit schlimmen Bauchschmerzen quält. Mit solchen und anderen Kindersorgen hat sich Michael Schulte-Markwort in einem neuen...

Süßigkeiten sind keine geeigneten Vitaminspender für Kinder

28. Februar 2017 • Familie & FreizeitKommentare deaktiviert für Süßigkeiten sind keine geeigneten Vitaminspender für Kinder

Leipzig – Ob Gummibären oder Bonbons: Viele Süßigkeiten werben damit, den Vitaminbedarf zu decken. Kinder sollten aber nicht den Eindruck bekommen, dass Süßigkeiten allein als Vitaminspender ausreichen. Ob mit oder ohne Vitaminzusatz – das...

Geteilte Kinder-Betreuung: BGH stimmt «Wechselmodell» zu

27. Februar 2017 • Familie & FreizeitKommentare deaktiviert für Geteilte Kinder-Betreuung: BGH stimmt «Wechselmodell» zu

Karlsruhe – Mütter und Väter, die ihr Kind nach der Trennung im gleichen Umfang wie der Ex-Partner betreuen wollen, können diesen Wunsch künftig unter Umständen auch gegen den Willen des Ex-Partners durchsetzen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH)...

Kinder können an Knopfbatterien ersticken

27. Februar 2017 • Familie & FreizeitKommentare deaktiviert für Kinder können an Knopfbatterien ersticken

Köln – Knopfbatterien können für Kinder lebensgefährlich werden. Eltern sollten deshalb bei allen Geräten im Haushalt sicherstellen, dass Kinder nicht so leicht an das Batteriefach herankommen. Verschluckt das Kind eine Knopfbatterie, sollten...

Manipulation als perfide Form psychischen Missbrauchs

24. Februar 2017 • Familie & FreizeitKommentare deaktiviert für Manipulation als perfide Form psychischen Missbrauchs

Berlin – Das Bild ist weg. Es hängt nicht an der Wand an seinem Platz. «Bella, wo ist das Bild?», fragt Paul. Bella ist den Tränen nahe. «Ich schwöre, ich hab es nicht genommen, ich schwöre», beteuert sie. Paul weiß das. Statt sie zu beruhigen,...

Eltern sollten Babys nicht mit dem Gesicht nach vorne tragen

24. Februar 2017 • Familie & FreizeitKommentare deaktiviert für Eltern sollten Babys nicht mit dem Gesicht nach vorne tragen

Karlsruhe – Eltern sollten ihr Baby nicht in Tragehilfen tragen, bei denen der Blick des Kindes nach vorne gerichtet ist. «Die Kinder bekommen in der Position nach vorne so viele Eindrücke von allen Seiten, dass es sie überfordert», erklärt Juliane...

Beobachtungsfähigkeit schulen: Kinder als kleine Gärtner

24. Februar 2017 • Familie & FreizeitKommentare deaktiviert für Beobachtungsfähigkeit schulen: Kinder als kleine Gärtner

Fürth – Kresse in einer Schale ziehen, den Tulpen frisches Wasser geben oder Keimlingen beim Wachsen zusehen: Auch ohne eigenen Garten können sich Kinder mit Pflanzen beschäftigen. «Das regt die Beobachtungsfähigkeit an», sagt Maria Große...

Senioren sollten Alltag den Schlafgewohnheiten anpassen

24. Februar 2017 • Familie & FreizeitKommentare deaktiviert für Senioren sollten Alltag den Schlafgewohnheiten anpassen

München – Im Alter wachen viele Menschen nachts auf und können nicht mehr einschlafen. Das ist ganz normal, denn unsere innere Uhr wird, wenn wir älter werden, schwächer. Senioren sollten ihren Alltag dieser Tatsache ein wenig anpassen. Das Gute...

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.