MENU

FC Bayern bangt: Auch Hernández und Martínez verletzt

23. Oktober 2019 • Fussball

Piräus – Der FC Bayern München muss den Ausfall von zwei weiteren Defensivspielern befürchten. Drei Tage nach dem Kreuzbandriss von Fußball-Nationalspieler Niklas Süle mussten Lucas Hernández und Javi Martínez beim 3:2 des deutschen Rekordmeisters in der Champions League bei Olympiakos Piräus verletzt ausgewechselt werden.

«Lucas hatte starke Schmerzen», berichtete Trainer Niko Kovac am Dienstagabend nach dem Spiel. Wenn der Franzose raus müsse, würde es sich eher um etwas Größeres handeln, spekulierte der Kroate. Offenbar war das Sprunggelenk betroffen. Der Weltmeister ging an Krücken aus der Arena. Der Spanier Martínez musste anscheinend wegen muskulärer Probleme zur Halbzeit ersetzt werden.

Fotocredits: Sven Hoppe
(dpa)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.