MENU

Elektro-SUV von Audi fährt 450 Kilometer weit

6. März 2019 • Auto

Genf – Audi gibt mit dem Q4 e-tron concept einen Vorgeschmack auf das Serienmodell eines Elektro-SUVs. Dieses soll Ende 2020 auf den Markt kommen.

Wie der Hersteller auf dem
Genfer Autosalon (7. bis 17. März) mitteilte, basiert der 4,59 Meter lange Kompaktwagen auf dem Baukasten für Elektroautos des VW-Konzerns.

An jeder Achse steht ein E-Motor parat, im Zusammenspiel leisten sie bis zu 225 kW/306 PS. So entsteht ein rein elektrisch gesteuerter Allradantrieb ohne mechanische Verbindung zwischen Vorder- und Hinterachse. In der Regel arbeitet der hintere Motor allein und sorgt für Verteilung der Antriebsmomente an die Hinterräder. Je nach Fahrsituation und Bedarf schaltet das System den vorderen Motor zu.

Der Akku befindet sich im Unterboden zwischen den Achsen und hat eine Kapazität von 82 Kilowattstunden (kWh). Damit soll der bis zu 180 km/h schnelle Q4 mehr als 450 Kilometer nach WLTP-Standard fahren können, bevor er wieder an die Steckdose muss. Audi verspricht zudem kurze Ladezeiten: Bestenfalls in kaum mehr als einer halben Stunde sei der Stromspeicher wieder zu 80 Prozent voll. Allerdings setzt das eine Schnelllademöglichkeit voraus.

Optisch entspricht die 1,90 Meter breite und 1,61 hohe Studie Audis aktueller Formensprache: Merkmale sind etwa ein achteckiger Kühlergrill, der bei der Studie fast senkrecht steht – aber geschlossen ist. Luft bringen zwei riesige Einlässe unter den schlitzförmigen Scheinwerfern. Den robusten Auftritt der Karosserie unterstreichen 22 Zoll große Räder.

Fotocredits: Nicolas Blandin
(dpa/tmn)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.