MENU

Verkaufsstart des Samsung Galaxy S3 sorgt für regen Ansturm und Lieferengpässe

29. Mai 2012 • Wissenschaft & Technik

Seit Dienstag ist der neue iPhone-Jäger des Smartphone-Marktführers Samsung erhältlich – zumindest in der Theorie. Dem Ansturm auf das Samsung Galaxy S3 ist der südkoreanische Elektronikriese nicht gewachsen und hat mit Lieferengpässen zu kämpfen.Das von einem enorm leistungsstarken Vierkern-Prozessor befeuerte Gerät soll die technikaffinen Nutzer unter anderem mit einem intelligenten und hochaufgelösten Bildschirm, der sich beim Abwenden des Blicks automatisch abschaltet, einer Acht-Megapixel-Kamera sowie der Sprachsteuerung S Voice zum Kauf animieren. Das hat offenbar besser geklappt als erwartet, denn Samsung kommt mit der Produktion des Galaxy S3 kaum hinterher. Am ersten Verkaufstag müssen viele Kunden vergeblich auf ihr neues Smartphone warten.

Europäischer und US-Markt von Smartphone-Knappheit betroffen

Zahlreiche Amazon-Vorbesteller werden derzeit per E-Mail darüber informiert, dass sich der Versand des Handys um ein bis zwei Wochen verzögert und auch andere Händler melden eine unzureichende Anzahl von Geräten. Doch nicht nur deutsche Käufer müssen sich in Geduld üben: Das Technik-Portal “Phandroid” meldete, dass auch US-Händler nicht über ausreichend Modelle des Samsung Galaxy S3 verfügen. 

Engpässe von blauem Modell bereits erwartet

Das holländische Magazin “Tweakers.com” berichtete vor wenigen Tagen, dass Samsung aufgrund einer fehlerhaften Produktion etwa 600.000 Akkuabdeckungen der blauen Galaxy-S3-Modelle vernichten musste, weshalb Experten bereits im Vorfeld von von einer drohenden Knappheit sprachen. Doch auch in der weißen Version ist der iPhone-Jäger nicht in ausreichender Stückzahl vorhanden. 

Ähnliche Berichte:

Hinterlasse ein Kommentar

Deine Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit * gekennzeichnet.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »