MENU

Union-Präsident Zingler: Saisonziel ist Klassenverbleib

16. Juni 2019 • Fussball

Berlin – Der 1. FC Union Berlin geht mit dem Saisonziel Nicht-Abstieg in seine erste Saison in der Fußball-Bundesliga.

«Das natürliche Ziel eines Aufsteigers ist es, die Klasse zu halten – egal ob auf Platz 15 oder Platz zwölf», sagte Präsident Dirk Zingler der «Welt am Sonntag». «Wenn uns das gelingt, werden wir überlegen, was sich daraus als nächster Schritt ergibt.»

Die Köpenicker hatten sich in der Relegation gegen den VfB Stuttgart durchgesetzt und stehen vor ihrem Premierenjahr in der Bundesliga. Der Etat sei dafür ungefähr 20 Millionen Euro höher als noch in der 2. Liga, sagte Zingler. Sorge, dass sich das Wesen des Vereins durch den Erfolg ändert, äußerte der Unternehmer weiter nicht: «In den letzten zehn Tagen sind 5000 neue Mitglieder in den Verein eingetreten. Das tun sie nicht aus Sorge vor Kommerzialisierung, sondern weil sie den Weg von Union mit uns gemeinsam gehen wollen.»

Fotocredits: Jörg Carstensen
(dpa)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.