MENU

Union Berlin verpasst Sprung in die Top drei der 2. Liga

22. September 2018 • Fussball

Bielefeld – Union Berlin hat den Sprung in die Top drei der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer kam trotz einer Führung nicht über ein 1:1 (1:0) bei Arminia Bielefeld hinaus.

Die noch ungeschlagenen Berliner gingen vor 18.114 Zuschauern in der Bielefelder Arena kurz vor der Pause durch den Olympia-Zweiten Grischa Prömel in Führung (44. Minute). Andreas Voglsammer gelang nach einer Bielefelder Leistungssteigerung im zweiten Durchgang der Ausgleich (65.).

Bielefeld liegt mit neun Zählern im Tabellenmittelfeld, Union mit einem Punkt mehr vorerst in der dichten Spitzengruppe. Die Gastgeber hatten den besseren Start in einem an Höhepunkten armen Spiel. Aber Union übernahm dann die Kontrolle und ging auch zurecht in Führung. Dabei bediente Cedric Brunner Prömel, der den Ball einschoss. Bielefeld übernahm nach dem Wechsel das Kommando und belohnte sich mit dem Ausgleich, Voglsammer traf per Kopfball.

Fotocredits: Friso Gentsch
(dpa)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.