MENU

Top aussehen im Job

26. September 2017 • Leben

Kompetenz, Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit – das alles sind wichtige Voraussetzungen für beruflichen Erfolg. Aber Können ist nicht alles. In unserer von Bildmedien geprägten Zeit wird auch das Aussehen immer wichtiger. Verschiedene Studien haben belegt, dass attraktive Menschen mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben und auch besser bezahlt werden. Besonders Frauen bewerten dabei ihr Aussehen als wichtigen Faktor. Es kann sich also lohnen, etwas dafür zu tun.

Der Gesamteindruck zählt

Dabei kommt es nicht auf perfekte Gesichtszüge an. Es ist der Gesamteindruck aus Kleidung, Haltung, Gepflegtheit und Ausstrahlung, der zählt. So sollte man sich unbedingt mit dem Dresscode seiner Branche vertraut machen. Ob modisch-hip in kreativen Berufen oder klassisch-konservativ etwa im Bankmilieu – das Outfit sollte dazu passen. Eine gut geschnittene Frisur, eine gerade, entspannte Haltung und ein freundlicher Gesichtsausdruck tragen ebenfalls zu einem positiven Eindruck bei.
Apropos Gesicht: Zwar schadet gerade in höheren Positionen eine gewisse Reife nichts, müde und faltig möchte aber niemand wirken. Ausreichend Schlaf, guter Sonnenschutz und eine dem Hauttyp angepasste Pflege lassen den Teint frischer erscheinen. Und auch von innen kann man die Haut unterstützen: reichliches Trinken lässt sie glatter wirken. Dazu können Kollagenbausteine den Teint von innen aufpolstern. „Kollagenfasern machen etwa 70 Prozent unserer Hautsubstanz aus, dienen als Stütze und Wasserspeicher. Am effektivsten werden sie von innen zugeführt, etwa mit dem Kollagenhydrolysat ‚Verisol‘ wie in Atro DermaGold Beautydrinks“, erläutert die Diplom-Ökotrophologin Marion Nusskern. Studien haben gezeigt, dass dadurch Augenfalten deutlich reduziert werden können und die Hautelastizität verbessert werden kann – mehr dazu auch unter www.atro-provita.de.

Dezent schminken

Frauen können außerdem mit einem geschickten Make-up ihren Auftritt pimpen, das im Job allerdings eher dezent ausfallen sollte: Eine getönte Tagescreme egalisiert den Teint, ein Hauch von Rouge gibt Frische. Wachere Augen lassen sich mit Mascara und einem weißen Kajalstrich am unteren Lidrand zaubern. Ein Lippenstift im Nude-Ton, und fertig ist das Business-Outfit.(djd).

Bildquelle: Pixabay, Free-Photos, 690036

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

«