MENU

Rittner bleibt bis 2021 Chefin im deutschen Damen-Tennis

10. Januar 2019 • Tennis

Hamburg – Barbara Rittner soll die deutschen Tennis-Damen auch in der Zukunft zu Erfolgen führen. Die 45-Jährige unterschrieb einen neuen Vertrag als Damen-Verantwortliche über weitere drei Jahre bis zum 31. Dezember 2021.

Rittners Vertrag als «Head of Women’s Tennis» war Ende des vergangenen Jahres ausgelaufen, die Verlängerung der Zusammenarbeit galt als Formsache. Sie war 13 Jahre lang Fed-Cup-Teamchefin und hatte Ende August 2017 diese neu geschaffene Position übernommen. Boris Becker ist seitdem auf dem gleichen Posten im Herren-Tennis tätig. Der Vertrag des dreimaligen Wimbledonsiegers mit dem Deutschen Tennis Bund läuft noch bis Ende 2020.

Barbara Rittner verantwortet die Förderung des weiblichen Nachwuchses, von ihren Ratschlägen profitiert aber auch die dreimalige Grand-Slam-Turniersiegerin Angelique Kerber. Die frühere Profispielerin stehe für Kompetenz, Erfahrung und eine hohe Arbeitsqualität, sagte DTB-Präsident Ulrich Klaus in einer Verbandsmitteilung vom Donnerstag. «Dies gepaart mit ihrer Leidenschaft und ihrem Herz für das deutsche Damentennis macht sie zu einer hervorragenden Besetzung für diese wichtige Position.»

Fotocredits: Arne Dedert
(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.