MENU

Porsche geht vom Gas: Gewinn drastisch zurückgegangen

7. Mai 2012 • Politik

Der stockende Zusammenschluss mit VW hat die Kasse der Porsche SE zu Jahresbeginn schwer belastet. Der Gewinn des Stuttgarter Autobauers schrumpfte im ersten Quartal deutlich auf 327 Millionen Euro.

Das gab das Unternehmen am Montag in Stuttgart bekannt.

Gewinnminus von 50 Prozent

Noch im Vorjahr hatte der Autohersteller einen Gewinn von 691 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Porsche SE hält 50,7 Prozent an der VW-Stammaktie und 50,1 Prozent an der Porsche AG. Die Beteiligung an Volkswagen und der Porsche AG brachte der Holding zwar einen satten Gewinn von knapp 1,2 Milliarden Euro, was einem Plus von 100 Prozent im Jahresvergleich entspricht. Finanzmathematik belastete die Bilanz jedoch mit 810 Millionen Euro.

Gescheiterter Zusammenschluss mit VW belastet Gewinn

Hintergrund des Rückgang ist der ins Stocken geratene Zusammenschluss zwischen Porsche und Volkswagen. Ursprünglich sollten beide Unternehmen bereits im vergangenen Jahr verschmolzen werden. Die Schadensersatzklagen von Investoren in Milliardenhöhe ließen dieses Vorhaben jedoch zunächst scheitern. Derzeit suchen beide Unternehmen nach Alternativen zur geplatzten Wunschlösung.

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.