MENU

Norwegischer Biathlet Bö erstmals Olympiasieger

15. Februar 2018 • Olympia

Pyeongchang – Biathlet Johannes Thingnes Bö aus Norwegen hat sich bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang über 20 Kilometer im Einzel die erste Goldmedaille seiner Laufbahn gesichert.

Der 24-Jährige konnte sich sogar zwei Strafminuten leisten. Silber ging an den Slowenen Jakov Fak, Bronze an den ebenfalls fehlerfreien Österreicher Dominik Landertinger.

Die deutschen Biathleten blieben im sechsten Rennen indes erstmals ohne Medaille. Erik Lesser belegte mit einem Schießfehler den neunten Platz und hatte nach 20 Kilometern 1:27,3 Minuten Rückstand auf. Der Thüringer Lesser hatte 2014 in Sotschi noch Olympia-Silber in diesem Wettbewerb gewonnen.

Fotocredits: Hendrik Schmidt
(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.