MENU

Modeste beschert 1. FC Köln Platz zwei – Bochum sieglos

23. Februar 2019 • Fussball

Düsseldorf – Rückkehrer Anthony Modeste hat dem 1. FC Köln im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einen fest eingeplanten Sieg beschert.

Der Franzose sorgte mit seinen beiden Toren in der Schlussphase gegen den SV Sandhausen für den 3:1 (0:1)-Erfolg. Die Kölner, die noch ein Nachholspiel bei Erzgebirge Aue haben, kletterten durch die Modeste-Tore auf Rang zwei, nachdem Union Berlin am Freitagabend nicht über ein 1:1 (1:0) gegen Arminia Bielefeld hinaus gekommen war. Der FC St. Pauli und Holstein Kiel waren am Samstag erfolgreich und verkürzten den Rückstand zu den Berlinern.

Die Kölner taten sich gegen Tabellen-17. Sandhausen aber lange schwer und mussten früh einen Gegentreffer hinnehmen. Erst Dominick Drexler (49.) schaffte nach einem Freistoß den Ausgleich – ehe Modeste in der Schlussphase in seinem zweiten Spiel nach seiner Rückkehr aus China seine Treffer zwei und drei erzielte.

Auch für den FC St. Pauli sorgte ein alter Bekannter für Jubel: Winterzugang Alexander Meier erzielte beim 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den Abstiegskandidaten FC Ingolstadt in der 54. Minute den entscheidenden Treffer. Da neben Union Berlin auch der FC Heidenheim am Freitag beim 0:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth Punkte liegen gelassen hatte, stellte St. Pauli mit dem Heimsieg wieder den Anschluss an das Führungstrio Hamburger SV, Köln und Berlin her.

Holstein Kiel darf sich nach dem ungefährdeten 3:1 (3:0)-Sieg beim VfL Bochum auch wieder Aufstiegshoffnungen machen. Die Entscheidung für das Team von Trainer Tim Walter fiel bereits in der ersten Hälfte innerhalb von nur wenigen Minuten: Erst traf Alexander Mühling (30.), wenige Augenblicke später erhöhte Janni Serra (32.) vom Elfmeterpunkt. Masaya Okugawa (41.) sorgte noch vor der Pause für das 3:0. Simon Zoller (77.) gelang nur der Anschlusstreffer für die Bochumer, für die das Thema Aufstieg nach der vierten Pleite in Folge passé sein dürfte.

Ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelang dem SV Darmstadt 98 im ersten Spiel nach der Trennung von Coach Dirk Schuster: Die «Lilien» setzten sich am Samstag mit 2:0 (1:0) gegen Dynamo Dresden und schlossen in der Tabelle zu den Sachsen auf.

Fotocredits: Marcel Kusch,Axel Heimken,Guido Kirchner,Uwe Anspach
(dpa)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.