MENU

Leclerc fährt schnellste Runde im Abschlusstraining

29. Juni 2019 • Formel 1

Spielberg – Ferrari-Pilot Charles Leclerc ist im letzten Freien Training vor der Qualifikation zum Großen Preis von Österreich die schnellste Runde gefahren.

Der 21 Jahre alte Monegasse verwies am Samstag auf dem Red Bull Ring in Spielberg WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton auf den zweiten Platz. Der fünfmalige Weltmeister aus Großbritannien war im Mercedes 0,143 Sekunden langsamer als Leclerc, der in 1:03,987 Minuten als einziger die Marke von 1:04 Minuten unterbot.

Dritter wurde Valtteri Bottas aus Finnland im zweiten Mercedes vor Leclercs deutschem Teamkollegen Sebastian Vettel. Dem viermaligen Weltmeister fehlten auf seiner schnellsten Runde auf dem nur 4,318 Kilometer langen Kurs 0,263 Sekunden auf Leclerc.

Nico Hülkenberg belegte nach der einstündigen Einheit im Renault den zwölften Rang mit mehr als anderthalb Sekunden Rückstand. Wegen des Tauschs von Antriebsteilen in seinem Wagen wird der gebürtige Emmericher in der Startaufstellung für das Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/Sky und RTL) fünf Plätze nach hinten strafversetzt.

Fotocredits: Photo4/Lapresse
(dpa)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.