MENU
Inhalt des Artikels sind Anlagemöglichkeiten in regenerative Energien.

Investieren in regenerative Energien: Das bringen Solaranlagen und Co.

15. September 2014 • Wirtschaft

Ohne die Erschließung fossiler Energiequellen wäre der rasante gesellschaftliche Fortschritt der Menschheit seit der industriellen Revolution nicht möglich gewesen. Mit der weltweiten Erhöhung des Energiebedarfs machte sich jedoch auch die klimaschädigende Wirkung des bei der Energieerzeugung gebildeten Kohlendioxids bemerkbar und ein Bewusstsein über die Begrenzung aller Ressourcen entstand. Die Notwendigkeit einer Umstellung der Energieversorgung auf regenerative Energiequellen wurde immer offensichtlicher. Ihr hoher Finanzierungsaufwand erfordert Investments privater Anleger.

Die Umstellung auf regenerative Energiequellen

Die Bundesregierung hat die Notwendigkeit erkannt, die Energieerzeugung auf regenerative Energieformen, wie Sonnenenergie (Solarenergie), Windenergie oder Wasserkraft, umzustellen. Bereits heute werden mehr und mehr alternative Energieformen wie Wind- und Sonnenenergie genutzt. Trotzdem ist die Struktur der Energiewirtschaft immer noch auf die Nutzung fossiler Energien und der Kernenergie ausgerichtet. Die Beibehaltung heutiger Energieversorgungsstrukturen würde die Energiekosten durch die Notwendigkeit der Erschließung neuer Lagerstätten und Investitionen in den Umweltschutz ins Unermessliche steigen lassen. Aber auch die Energiewende ist durch die Notwendigkeit eines Strukturumbaus sehr teuer.

Finanzierung der Energiewende

Die Finanzierung der Energiewende ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und wird von der Bundesregierung durch verschiedene Maßnahmen gefördert. Diese Förderung macht es auch attraktiv, u. a. in Fotovoltaik- und Windanlagen zu investieren. Eine solche Geldanlage ist aufgrund ihrer staatlichen Förderung unabhängig vom Kapitalmarkt und dadurch sehr sicher. Für Geldanlagen in alternative Energien gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Ein solches Investment kann sehr profitabel sein, birgt aber auch Risiken. Hier werden viele Solar-Aktien und Fonds angeboten. Die Investition in eine einzelne Aktie ist jedoch riskanter als eine Investition in Fonds mit einer breiten Streuung.

Attraktive Anlagemöglichkeiten

Der einmalige Finanzierungsaufwand der Energiewende erfordert eine gesamtgesellschaftliche Anstrengung. Neben einer staatlichen Förderung sind weitere innovative Finanzierungsmodelle gefragt.
Dabei muss unterschieden werden zwischen einem Ausbau der Infrastruktur, der staatlich finanziert wird, und der Finanzierung konkreter Unternehmen, die am Umbau beteiligt sind. Der Finanzierungsbedarf dieser Unternehmen kann durch Fremdkapital in Form von Krediten oder durch Investments privater Anleger gedeckt werden. Ein solches Investment kann eine Geldanlage in ein konkretes Projekt, eine Aktie oder ein Fond aus verschiedenen Geldanlagen sein.


IMG: Thinkstock, iStock, hxdyl

Werbung

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.