MENU

Globalisierung: die Anforderungen an Berufstätige haben sich geändert

14. März 2014 • Gesellschaft

Die zunehmende Globalisierung der Wirtschaft stellt neue Anforderungen an die Berufstätigen: Insbesondere Fremdsprachen gewinnen aufgrund des Zusammenwachsens der Märkte stetig an Bedeutung. Immer mehr Unternehmen setzen gute Sprachkenntnisse ihrer Mitarbeiter voraus – nur Englisch ist dabei keineswegs immer ausreichend.

Englisch ist die häufigste Sprache im Berufsleben

Weltweit sprechen etwa 400 Millionen Menschen Englisch. Die Sprache kommt deshalb sehr häufig im täglichen Berufsleben zum Einsatz. In Europa sind Sprachen wie Französisch und Spanisch wichtig, sie verlieren jedoch zunehmend an Bedeutung. Dafür ist der Wert von asiatischen Sprachen wie Japanisch und Chinesisch für viele Unternehmen nicht zu unterschätzen, denn diese Märkte werden zunehmend erschlossen. Ausgebildete Sprachkenntnisse müssen deshalb entgegen der allgemeinen Meinung nicht mehr nur in der Führungsetage vorhanden sein. Auch Mitarbeiter mit einer niedrigeren Qualifikation sollten diese aufweisen können. Eine besondere Bedeutung haben Fremdsprachen vor allem im Tourismus, in der gehobenen Gastronomie und Hotellerie. Gerade Personal im Service hat zum großen Teil mit ausländischen Kunden zu tun. Um diese Kunden angemessen bedienen zu können, sind Englischkenntnisse unerlässlich.

Zusätzliche Qualifikationen können vor Arbeitslosigkeit schützen

In der Schule erworbene Sprachkenntnisse reichen im Berufsleben meist nicht aus. Empfehlenswert ist, die Schulkenntnisse in Weiterbildungskursen aufzufrischen und entsprechend zu erweitern. Nebenberuflich Sprachen zu lernen ist für viele Arbeitgeber ein wichtiger Aspekt. Weiterbildungsurlaub bietet Arbeitnehmern die Möglichkeit, die eigenen Fertigkeiten weiter auszubauen. Weitere Möglichkeiten sind der Besuch von Sprachschulen, Volkshochschulkursen oder auch Privatlehrerunterricht. Heutzutage ist ein Computer mit Internetanschluss in fast jedem Haushalt fester Bestandteil. Um seine Sprachkenntnisse zu festigen und zu erweitern, eignet sich deshalb auch eine Sprachsoftware für Vokabel- oder Videotraining. Wer eine Sprache zu Hause erlernen will, kann auch viele Angebote aus dem Internet nutzen und so online eine Sprache erlernen.

Erfolgsaussichten im Beruf können mit Fremdsprachen stark verbessert werden

Dass im heutigen Berufsleben Fremdsprachenkenntnisse immer wichtiger werden und in vielen Berufen absolute Voraussetzung sind, haben viele Arbeitgeber erkannt. Die Welt rückt immer weiter zusammen. Auch sehr kleine Unternehmen arbeiten bereits auf internationaler Ebene mit ausländischen Firmen zusammen. Kunden wegen Sprachschwierigkeiten zu verlieren, können diese sich nicht leisten. Deshalb wird die Weiterbildung im Bereich Fremdsprachen auch immer mehr von Unternehmen gefördert und unterstützt. Dieses Profil hier bietet sowohl Unternehmen als auch privaten Interessenten Gelegenheit, sich weiter über sprachliche Bildungsmöglichkeiten zu informieren.


Bild: imageteam – Fotolia

Werbung

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.