MENU

Färöer-Inseln schließen ein Wochenende für Touristen

22. Februar 2019 • Reisen

Tórshavn – Die Färöer-Inseln schließen zu Wartungsarbeiten ein Wochenende für Touristen. Vom 26. bis 28. April dürfen lediglich 100 Besucher auf die Insel, um die Einheimischen bei ihren Arbeiten zu unterstützen.

So werden zum Beispiel neue Wanderwege und Aussichtsplattformen angelegt sowie weitere Wegweiser aufgestellt. Das teilt
Visit Faroe Islands mit. Das Projekt soll darauf aufmerksam machen, wie wichtig ein nachhaltiger Umgang mit der Natur ist.

Interessierte können sich im
Internet für das Wartungswochenende bewerben. Die 100 Touristen erhalten vor Ort eine Unterkunft und Verpflegung. Außer Hilfsbereitschaft seien keine weiteren Qualifikationen nötig.

Die Färöer-Inseln sind eine Gruppe vulkanischer Inseln im Nordatlantik zwischen Island und Norwegen. Dort leben rund 50.000 Menschen und etwa 80.000 Schafe. Im vergangenen Jahr kamen ungefähr 110.000 Besucher auf die entlegenen Inseln.

Fotocredits: Visit Faroe Islands
(dpa/tmn)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.