MENU
Die besten Offline-Navi-Apps für den Urlaub

Die besten Offline-Navi-Apps für den Urlaub

9. August 2016 • Leben, Wissenschaft & Technik

Im 21. Jahrhundert gehören Smartphones zum festen Bestandteil des Tages und sind ständige Wegbegleiter. Texten, telefonieren und auch navigieren. Besonders im Urlaub in unbekannten Regionen kann ein Smartphone mit Navigationsfunktion so manchen Umweg sparen und vor dem Verlaufen bewahren. Wenn der Datentransfer im Ausland nicht kostenpflichtig wäre. Abhilfe schaffen hier Navi-Apps, die keine dauerhafte Internetverbindung benötigen.

Platzhirsche der Navigation.

Wenn es um Navigationsgeräte und -software geht, dann fallen den meisten prompt Navigon und TomTom ein. Diese beiden bekannten Marken bieten natürlich auch Apps für Smartphones an. Die App von TomTom, TomTom GO Mobile, kommt sehr schlank und übersichtlich daher. Gebäude und Sehenswürdigkeiten können sogar in 3D dargestellt werden. Der Download der App ist kostenfrei. Navigon hat verschiedene Apps entwickelt, zum Beispiel Navigon Europe, USA oder Nordamerika. Allerdings sind die Apps von Navigon kostenpflichtig und können je nach Region bis zu 79 EUR kosten. Für diesen Preis erhält der User jedoch eine qualitativ sehr hochwertige App mit aktuellem Kartenmaterial und Verkehrsinfos. Standardmäßig auf fast allen Android Geräten ist Google Maps vorinstalliert. Dies kann auch offline genutzt werden, jedoch raubt das Kartenmaterial, das heruntergeladen werden muss, sehr viel Speicherplatz.

Klein, aber fein. Oder feiner als die großen.

Navigations-Apps gibt es wie Sand am Meer und die großen stechen in den Download Stores natürlich hervor, doch auch die eher unbekannten Apps können sehr gute Leistungen erzielen oder sogar noch besser sein. Ein Beispiel wäre die App Here, die von Nokia entwickelt worden ist und nun von Audi, BMW und Mercedes gleichzeitig betrieben wird. Here bietet kostenfreies Kartenmaterial, das auch offline genutzt werden kann, fast für die gesamte Welt. Etwas schlanker als Here, aber genauso völlig kostenlos sind Aponia GPS Navigation Be-on-Road und Navmii GPS Deutschland. Weitere Apps, wie Copilot GPS Navigation, sind nur für einen gewissen Zeitraum kostenfrei und danach werden die User zur Kasse gebeten.

Kostet, kostengünstig oder doch eher kostenfrei?

Die Frage muss jeder User für sich selbst beantworten. Fans von TomTom und Navigon, die vielleicht bereits Geräte oder Software der Marken besitzen, werden wohl auch bei der App der Marke treu bleiben und eben dafür bezahlen. Die beste kostenfreie Alternative ist die von Audi, BMW und Mercedes vertriebene App Here. Das Kartenmaterial ist kostenfrei, offline verfügbar und wird laufend aktualisiert. Bei anderen kostenfreien Apps mangelt es oft am Design oder den Funktionen.


Bild: Thinkstock, 487018981, iStock, Prykhodov

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.